Start Submission Become a Reviewer

Reading: Explaining Variety in the Regulation of Local Public Services: A New Institutional Analysis ...

Download

A- A+
Alt. Display

Research

Explaining Variety in the Regulation of Local Public Services: A New Institutional Analysis of the Water Sector

Author:

Alberto Asquer

Planning and Control in the Public Sector University of Cagliari, Cagliari, Italy
X close

Abstract

Zusammenfassung

Lokale Verwaltungen unterscheiden sich von Land zu Land und von Sektor zu Sektor beträchtlich in der Art und Weise wie sie organisiert sind, wie sie geleitet werden und wie sie lokale öffentliche Dienste reglementieren. Zu den Behördensystemen lokaler öffentlicher Dienste gehören so unterschiedliche Formen wie direkter Staatsbesitz- und -kontrolle, Franchising, willkürliche Verordnungen und Liberalisierung vorbehaltlich 'minimaler' Zugangs- und Qualitäts-Reglementierungen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage nach der enormen Vielfalt von Behördensystemen lokaler öffentlicher Dienste, indem die Perspektive der Neuen Institutionenökonomik (NIÖ) eingenommen wird. Die Analyse konzentriert sich empirisch auf die Behördensysteme im Bereich der Wasserversorgung in vier EU-Hauptländern: Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und Italien. Aus der Analyse geht hervor, dass die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den institutionellen Umgebungen einen Einfluss auf die beobachtete Vielfalt der behördlichen Institutionen haben dürften. Zudem werden Schlussfolgerungen bezüglich des begrenzten Spielraums für Konvergenzen zwischen den Behördensystemen lokaler öffentlicher Dienste verschiedener Länder gezogen.

Résumé

Les formes d’organisation et de management des services locaux fournis à la population variant considérablement entre les pays et les secteurs d’activité. Les systèmes de régulation des services publics locaux comprennent diverses forms telles que des entreprises en propriété de l’Etat, des franchises, des organes de régulation, ou encore des services libéralisés soumis à un contrôle minimal de qualité. Cet article analyse les raisons qui expliquent ces différentes formes, en recourant au cadre théorique du nouveau institutionnalisme économique. L’analyse est centrée sur les systèmes de régulation du secteur de l’eau, au sein que quatre pays européens (Allemagne, France, UK et Italie). L’analyse montre que les similarités et différences entre les environnements institutionnels expliquent une partie de la variété des formes observées. Sur cette base, des conclusions liées à la convergence limitée des solutions mises en oeuvre sont développées.

How to Cite: Asquer, A. (2011). Explaining Variety in the Regulation of Local Public Services: A New Institutional Analysis of the Water Sector. Yearbook of Swiss Administrative Sciences, 2(1), 105–119. DOI: http://doi.org/10.5334/ssas.29
Published on 31 Dec 2011.
Peer Reviewed

Downloads

  • PDF (EN)

    comments powered by Disqus